27.09.2018

20. November 2018
Pumpenseminar zu Gast an der TU

Das in Cottbus begonnene Projekt Test- und Forschungslabor Pumpen - TEFOLAP - findet seine Fortsetzung an der TU Berlin. Wir sind zu Gast bei Prof. Paul Uwe Thamsen, der hier den Fachbereich Fluidsystemdynamik leitet. Das Trio komplettieren Dr. Konrad Thürmer, BTU und Dr. Marcus Beck, TUHH.

TEFOLAP - die Zweite. Am 20. November an der TU Berlin.

Am 20. November 2018 geht das Pumpenseminar, das im April an der BTU Cottbus mit dem Ziel startete, die Rahmenbedingungen für das TEFOLAP – Test- und Forschungslabor Pumpen – an der BTU auszuloten, in seine zweite Runde.

Wir sind zu Gast an der Technischen Universität in Berlin, im Fachbereich Fluidsystemdynamik,
den Prof. Dr.-Ing. Paul Uwe Thamsen leitet.

In einem Round-Table Gespräch wird der in Cottbus begonnene Austausch zu Herausforderungen fortgesetzt, vor denen Hersteller und Betreiber von Pumpen sowie Universitäten stehen: Schäden, Reparaturen, Instandsetzung, Steuern und Regeln, Monitoring.

Eingeladen sind neben Studierenden und Wissenschaftlern aus Lehre und Forschung Vertriebsleiter von Pumpenherstellern, technisches Führungspersonal von Betreibergesellschaften und Wasserverbänden.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und die Veranstaltung.

Programm

09:50 Moderation –
André Beck, Geschäftsstelle BWA e.V. – Begrüßung

10:00 Vortrag 1 –
BTU – Vertretungsprof. Dr. Konrad Thürmer Lehrstuhl Wassertechnik:
_ Planungsstand TEFOLAP an der BTU _ Kooperationen und Synergien

10:30 Vortrag 2 –
TU Berlin – Prof. Dr.-Ing. Paul Uwe Thamsen:
_ Der Fachbereich Fluidsystemdynamik an der TU Berlin

_ Leistungs- und NPSH-Messungen an Kreiselpumpen

_ Funktionsprüfung von Abwasserpumpen

_ Hinweise für die Auslegung von Schachtpumpwerken _ Digitalisierung von Pumpsystemen

11:00 Vortrag 3 –
TUHH Technische Universität Hamburg – Dr.-Ing. Marcus Beck:
_ ENERWAG Energieeffizienz in der Wassergewinnung _ Einsatz von Permanentmagnet-Unterwassermotoren

11:30 Round Table
Diskussion und Fallstudien

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Die Veranstaltung hat eine beschränkte Teilnahmekapazität.
Uns stehen 30 Plätze zur Verfügung.
Wir verfahren nach dem Prinzip:

First comes first serves.

Anmeldung unter
www.wasserakademie.de / info(at)wasserakademie.de


Aktuelles

Kontakt

Brandenburgische Wasserakademie (BWA) e. V.
Blumenstraße 54
15711 Königs Wusterhausen

Telefon: +49 (0)3375 - 2568 333

Telefax: +49 (0)3375 - 2568 826

E-Mail: info@wasserakademie.de

Gut zu wissen